DEPRESSION - DER STUMME SCHREI DER SEELE.

DEPRESSION - Wenn das Leben keinen Sinn mehr macht!

Traurigkeit - Leere - Angst - Isolation - und dann der Sturz in ein tiefes Loch.

Weltweit leiden z.Zt. 350 Millionen Menschen an Depressionen und es ist zu vermuten, das diese Krankheit die zweithäufigste Krankheit wird. Frauen sind doppelt so häufig betroffen wie Männer.

Weltweit verfolgen Forscher eine neue Spur, um das dunkle Geheimnis der Depression zu lüften. Ihre Vermutung: Das Immunsystem ist der Schlüssel, um die Krankheit zu verstehen – und wirkungsvoll zu bekämpfen. Könnte es sein, dass Stress und falsche Ernährung Infektionen auslösen, die bei der Entstehung einer Depression eine entscheidende Rolle spielen?
Ja, das haben jetzt Forscher herausgefunden!

Viele Wissenschaftler antworten auf diese Frage mittlerweile mit einem klaren Ja. Zumindest bei einem Teil der Depressiven, die bisher als hoffnungslose Fälle galten, bei denen klassische Antidepressiva nicht wirkten. Letztlich geht es um Millionen Patienten, die dringend auf neue Therapiemöglichkeiten hoffen. Denn ihr Leidensdruck ist extrem groß: Sie leben in einer Welt der Düsternis, aus der es für sie kein Entkommen zu geben scheint. Und die gängigen Antidepressiva wirken bei einem beträchtlichen Teil der Patienten nicht. Ein vom renommierten Wellcome Trust gefördertes Konsortium aus Universitäten geht dieser Frage nach und sucht in einer mehrjährigen Studie nach neuen Wirkstoffen. Und Stress und Ernährung spielen eine große Rolle bei der Entstehung von Depression. George Slavich von der University of California vermutet, dass die Wirkung von sozialem Stress und schlechter Ernährung auf das Immunsystem der Schlüssel sei, um die Depression zu verstehen.

Das Gehirn und das Immunsystem (Darm) dürfen nicht länger separat betrachtet werden, da sie mit einem „Highway“ sehr eng verbunden sind. Dadurch wissen wir jetzt das körperliche und psychologische Leiden sehr eng verbunden sind. Das heißt, dass auch Entzündungen unsere Emotionen bestimmen können. Sobald unser Körper verletzt wird oder krank (z.B. mit Bakterien, Viren, etc.) wird, startet unser Immunsystem eine Entzündungsreaktion und löst Entzündungen aus. Herausgefunden haben Forscher, das Depressions-Patienten einen sehr viel höheren Entzündungslevel haben, als andere Patienten mit anderen Krankheiten. Bei einem gesunden Immunsystem können die Entzündungszeichen auch wieder abgebaut werden. Bei Depressions-Patienten leider nicht, dies ist die neue These der Forscher. Dadurch produzieren die Immunzellen des Gehirns ebenfalls Entzündungsstoffe und legen damit den Antrieb und die Stimmung lahm. Der Körper schaltet auf Krankheitsmodus, Desinteresse, Appetitlosigkeit, sozialen Rückzug – Symptome, die einer Depression sehr ähnlich sind.

Da der größte Teil des Immunsystem im Darm sitzt - ist damit auch der Darm betroffen, und der Darm hat ein eigenes Nervensystem, das direkt mit dem Gehirn kommuniziert.

Oft liegt bei der Depression ein Mikronährstoffmangel zugrunde

Oft liegt auch bei der Depression ein Mikronährstoffmangel zugrunde, genauso wenig leidet nicht jeder unter Depressionen, der einen Mikronährstoffmangel hat.

Sollte aber ein entsprechender Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Aminosäuren vorliegen, die das Nervensystem betreffen, kann durch eine gezielte Mikronährstofftherapie in vielen Fällen auch bei Depressionen eine Milderung der Symptomatik erzielt werden.

Einige Studien weisen darauf hin, dass es einen komplexen Zusammenhang zwischen Ernährung und Depression gibt, wenn ein Vitaminmangel besteht.

Eine gesunde Ernährung, d.h. mit frischen Lebensmitteln wie Gemüse und Obst und gute Kohlehydrate, etc. wirkt entzündungshemmend. Für die Altlasten (Entzündungzeichen), die noch im Darm sitzen wird eine Darmreinigung (Detox), mit einer gesunden Ernährungsumstellung bzw. Therapie empfohlen.

Lesen mehr in meinem Buch oder buchen Sie hier einen VITAMIN-CHECK-UP.

Vereinbaren Sie eine erste 15-minütige kostenlose Ernährungsberatung per Skype/Telefon hier.

 

 

Newsletteranmeldung

Melden Sie sich jetzt zum Nutritionist & Detox Newsletter von Caroline an.
Geben Sie einfach Ihren Namen und Ihre Email-Adresse ein und bestätigen Sie die Email, die wir Ihnen senden. Vielen Dank!






  • facebook
  • linkedin
  • skype
  • instagram
Copyright © 2018 Caroline Bienert - Speaker + Nutrition Expert

Contact - Make an Appointment

  •  

    Caroline Bienert - Nutritionist

    Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme zur Vereinbarung eines Kennenlernens.

    Presse- und Speaking Kontakt:
    presse(at)carolinebienert.com

    Caroline Bienert
    welcome(at)carolinebienert.com

    Caroline Bienert on facebookCaroline Bienert on skypeCaroline Bienert on linkedin Caroline Bienert on instagram

  •  
    Name
  •  
    E-Mail
  •  
    Telephone
  •  
    Message
  •  
    Datenschutz akzeptieren
  •